Ein Rettungshund ist ein speziell ausgebildeter (Such)Hund, der mit seinem Hundeführer in einem Team arbeitet.

Rettungshunde werden häufig bei der Flächensuche nach vermissten Personen eingesetzt. Diese Suchen finden z.B. im Wald oder sonstigen Grünflächen statt. Weiter werden Rettungshunde bei der Suche nach Verschütteten, z.B. nach Explosionen, Erdbeben (Trümmersuche) oder bei der Bergwacht nach Lawinenabgängen (Lawinensuche), eingesetzt. Im Küstenbereich findet man Rettungshunde, die speziell für die Wasserrettung ausgebildet wurden.

Eine Einheit aus mehreren Teams wird als “Rettungshundestaffel” bezeichnet.

Eine Ausbildung zum Rettungshund ist zeitaufwändig und anstrengend. Nicht jeder Hund ist als Rettungshund geeignet. In einem Schnuppertraining wird geprüft, ob sich der Hund als Rettungshund eignet. Es muss übrigens nicht nur der Hund geeignet sein, auch der Hundeführer benötigt eine entsprechende Eignung, um mit seinem Hund ein Team zu bilden.