Hundebälle – Hundespielzeug für Action und Bewegung

Nicht nur wir Menschen sind fasziniert vom diesem runden Ding, das Rollen und Hüpfen kann – dem Ball. Man kann ihn werfen, kicken und – für den Hund das Allerwichtigste – Fangen! Ihr Hund ist beim Ballspiel fast unermüdlich und kann sich lange und ausgiebig dem Spiel mit dem Ball widmen, solange Herrchen oder Frauchen mitspielen.

Was sollten Sie beim Kauf eines Hundeballs beachten?

Sie sollten grundsätzlich nur geeignete und ausgewiesene Hundebälle verwenden. Diese sind speziell für Ihren Vierbeiner gemacht und erfüllen alle entsprechenden Voraussetzungen. Die von vielen Hundehaltern gerne genutzten Tennisbälle sind als Hundeball tatsächlich ungeeignet, denn in der rauhen, filzigen Oberflächen sammeln sich Schmutz- und Sandpartikel, die den Zahnschmelz Ihres Hundes abschleifen und diesen dauerhaft schädigen können.

Wie sollte der Hundeball beschaffen sein?

Der Hundeball sollte stabil, bissfest und robust sein. Er sollte – auch bei intensivem Gebrauch – sich weder dauerhaft verformen noch seine Funktionalität einbüßen. Da sich viele Hunde aber häufig ganz viel Mühe geben, lassen sich Beschädigungen auf Dauer manchmal nicht vermeiden. Deshalb sollten sie die Hundebälle vor Gebrauch immer kontrollieren und auf Beschädigungen prüfen. Beschädigte Bälle sollten entsorgt werden, da ansonsten durch Verschlucken von Ball-Fragmenten Verletzungsgefahr für Ihren Hund besteht.

Aus welchem Material sollte ein Hundeball gemacht sein?

Hundebälle sollten aus schadstofffreiem, zahnfreundlichen und leicht zu reinigenden Material hergestellt sein. Lederbälle sind für Hunde grundsätzlich gut geeignet, verbreiteter sind Hundebälle aus Naturkautschuk oder Gummi. Spielknoten aus Kordel werden von Hunden ebenfalls gerne genommen.

Welche Größe sollte ein Hundeball haben?

Der Ball sollte zu Ihrem Hund passen. Bei großen Hunden sind kleine Bälle gefährlich, da diese verschluckt werden könnten. Bei kleinen Hunden können große Bälle zu Frustration führen, da diese den Ball weder richtig packen noch ihn apportieren können. Schauen Sie also bitte, dass der Ball zu ihrem Hund passt. Er muss groß genug sein, um nicht verschluckt werden zu können und die richtige Größe zum beissen und tragen haben.

Welche Oberfläche ist die Beste?

Spielbälle, die eine unebene Oberfläche haben, z.B. genoppt oder mit einer anderen Struktur versehen, sind eine gute Wahl. Sie lassen sich zwar schwerer rollen, unterstützen dafür aber beim Kauen deutlich besser die Reinigung der Zähne und Massieren das Zahnfleisch. Zudem lassen sich Hundebälle mit rauhen Oberflächen vom Hund besser tragen.

Hier finden Sie die beliebtesten Produkte aus dem Bereich Hundebälle:

Hundeball-Bestseller bei Amazon kaufen

Angebot
Chuckit! CH170015 Ultra Ball Medium 1-er Pack
Der Bestseller – extrem robust mit super Schwimm- und Sprungeigenschaften; Aus langlebigem Naturkautschuk, sehr stabil und mit hoher Sprungkraft
7,22 EUR 3,99 EUR
Angebot
Chuckit! Ultra Ball Medium 1er Pack (2 Bälle)
Der Bestseller – extrem robust mit super Schwimm- und Sprungeigenschaften; Aus langlebigem Naturkautschuk, sehr stabil und mit hoher Sprungkraft
12,94 EUR 7,99 EUR
Angebot
Karlie Spielzeugtrommel mit 12 Tennisbällen ø: 6 cm gelb
Robust; lassen sich toll werfen und apportieren; Springen gut; In leuchtend gelber Farbe; Im 12er Set im praktischem Tragebeutel
15,99 EUR 11,76 EUR
Trixie Denta Fun Ball, Naturgummi mit Minzgeschmack
Länge: 5 cm; Naturgummi; Mit Mintgeschmack; Massiert das Zahnfleisch; Unterstützt die Mundhygiene Ihres Hundes
2,99 EUR
Nobby Tennisball mit Squeaker sortiert M 6,5 cm; 3er Netz
zahnschonendes Tennisball-Material; speziell für Hunde entwickelt; 3er Netz; Größe: Ø 6,5 cm
4,89 EUR
Preise und Versandkosten laut Schnittstellen unserer Partner. Preise können inzwischen höher liegen. Maßgeblich ist die Webseite des Anbieters (Verkäufers). Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Preise und Versandkosten inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer.

Letzte Aktualisierung am 6.05.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API