Hundeleinen für jede Gelegenheit

Die Auswahl an Leinen für Hunde ist riesig: Es gibt Führleinen, Schleppleinen, Joggingleinen und Rollleinen. Tatsächlich ist das aber nur ein kleiner Teil der Auswahl. Gleichwohl ist eine gute und stabile Hundeleine extrem wichtig und gehört zusammen mit dem Hundehalsband oder dem Hundegeschirr zur Grundausstattung jedes Hundes.

Welche Leine ist die richtige?

Die wichtigste Funktion einer Leine ist natürlich die sichere Verbindung von Hund und Herrchen bzw. Frauchen. Die Hundeleine sorgt bei normalen Spaziergang für Sicherheit und Kontrolle. Sie ist auch ein wichtiges Instrument für den Hund, denn der erhält durch die Leine Rückmeldung vom Menschen und hilft ihm, sich am Menschen zu orientieren. Weiter ist die Hundeleine ein wichtiges Hilfsmittel bei der Hundeerziehung.

Eine übliche Hundeleine für den Alltag ist die Führleine. Sie ist meist aus Leder oder Kunststoff gefertigt und häufig in der Länge verstellbar.
Mehr Bewegungsfreiheit bietet eine Rollleine. Diese wird über einen Rollmechanismus bei leichtem Zug des Hundes automatisch abgerollt und rollt sich bei Entspannung der Leine auch wieder automatisch auf.
Wer sportlich mit dem Hund unterwegs ist, der kann über eine Joggingleine nachdenken. Hier gibt es viele verschiedene Modelle, so kann die Joggingleine z.B. an der Hüfte des Menschen befestigt werden, so dass beim Laufen die Hände frei sind. Eine Zugdämpfung, die heute in vielen Joggingleinen eingearbeitet ist, dämpft plötzliche Bewegung des Hundes ab.
Eine Schleppleine dient hingegen ausschließlich der Übung und Ausbildung Ihres Hundes. Die Schleppleine ermöglicht dem Hund einen großen Bewegungsradius, ohne dass die sichere Verbindung über die Leine zum Menschen aufgegeben werden muss. Die Schleppleine wird zum Lernen von Kommandos wie z.B. “Hier” eingesetzt.

Wie sollte eine Hundeleine beschaffen sein?

Das Material der Hundeleine ist zunächst einmal Geschmackssache. Ihrem Hund ist es relativ egal, ob Sie sich für eine Kunststoff- oder eine Lederleine entscheiden. Wichtig ist jedoch, dass sie nicht zu schwer ist und den Hund dadurch belasten. Welpen, Junghunde und kleine Hunderassen benötigen in der Regel eine schmalere Leine, größere und kräftige Hunde benötigen hingegen eine besonders stabile und deshalb auch breitere Leine.

Wie lang sollte meine Hundeleine sein?

Im Alltag ist eine in der Länge verstellbare Leine, die Sie zwischen 1,5 – 3 Metern variieren können, völlig ausreichend. Sind Sie in einem ablenkungsfreien Raum unterwegs, können Sie Ihrem Hund die größtmögliche Bewegungsfreiheit gönnen. Laufen Sie z.B. in der Stadt, können Sie die Leine auf die angenehme Mindestlänge verkürzen.

Hier finden Sie die beliebtesten Leinen für Hunde:

Angebot
HUNTER Freestyle Verstellbare Führleine für Hunde, robust, wetterfest, 1,0/200 cm, schwarz
Dank 3-facher Verstellbarkeit je nach Situation anpassbar; Einfach und angenehm in der Handhabung
39,90 EUR 19,99 EUR
Angebot
HUNTER NEOPREN Verstellbare Hundeführleine, 1,5 x 200 cm, braun/caramel
Ideale Hundeführleine aus Nylon für sportliche Aktivitäten oder Freizeit; Die weiche Neoprenpolsterung ermöglicht einen optimalen Grip und sehr hohen Komfort
22,50 EUR 16,19 EUR
Preise und Versandkosten laut Schnittstellen unserer Partner. Preise können inzwischen höher liegen. Maßgeblich ist die Webseite des Anbieters (Verkäufers). Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Preise und Versandkosten inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer.

Mehr Hundeleinen finden Sie hier

Letzte Aktualisierung am 5.05.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API